Maschinen für die SMD Bestückung

III.Phase: Reflow-Löten

Das Electrovert Omni ES7 Reflow-Löt- und Aushärtungssystem ist unser neuestes High-Tech-Gerät in unseren CEM-Dienstleistungen. Das Design dieser Maschine bietet eine hohe thermische Leistung sowie Prozessfähigkeit und Kontrolle. Electrovert ist durch seine IsoThermal Chamber (ICT), die derzeit von ihm patentiert ist, der führende Maschinenbauer in der SMT-Branche. Der ICT ist eine neuartige Lösung, die es SMD-Bestückern ermöglicht, das Reflow-Löten mit Hilfe von Omni ES7 zu beherrschen. Reflow-Löt- und Aushärtungsanwendungen könnten vollständig von unserem Omni ES7-Ofen erfüllt werden, der eine zuverlässige, einfach zu bedienende und energieeffiziente Maschine bietet.

Während des Reflow-Lötschritts der SMD-Bestückung wird das zuvor hinzugefügte Lot geschmolzen und anschließend wieder verfestigt, um sicherzustellen, dass Verbindungen zwischen der Leiterplatte und den Komponenten hergestellt werden. Die Platinen werden durch den Omni ES7-Ofen geschickt, der zuerst die Lötpaste aufschmilzt und wenn die Verbindungen fertig sind, durch sein Kühlsystem die Platinen abgekühlt werden, wodurch alle SMD-Komponenten fest auf der Platine fixiert sind. In der automatischen SMT-Bestückung ist dies der Schritt, bei dem alle Komponenten ihren endgültigen Platz und ihre Struktur einnehmen, daher arbeiten wir mit der führenden Technologie der Branche. Der Omni ES7 verfügt über mehrere Funktionen und Vorteile, die ihn von anderen Reflow-Systemen unterscheiden. Die wichtigste ist ihre ICT-Technologie, die einen hybriden Ansatz bietet, um eine konsistente thermische Leistung und Kontrolle zu erzielen. Dank der fortschrittlichen Heizkammer, die in der Lage ist, während des gesamten Prozesses Wärme zu übertragen, beträgt die Temperaturdifferenz normalerweise weniger als ±3°C. Dies führt auch zu einem viel geringeren Energieverbrauch sowie einer besseren Steuerung und Zonentrennung.

Ein weiteres herausragendes Merkmal ist das Kühlsystem des Omni ES7, das auf Flexibilität ausgelegt ist und gleichzeitig die Kühlanforderungen der SMT-Technologie (Gradual Cooling) erfüllt. Durch die Verwendung dieser Lösung wird die Wahrscheinlichkeit, dass Flussmittel tropft, durch das sorgfältig entwickelte und patentierte tropffreie Kühlsystem radikal verringert. Zur Kühlung wird Stickstoff verwendet, aber im Gegensatz zu anderen Reflow-Systemen kann der Omni ES7 effizient gesteuert werden, wodurch der Stickstoffverbrauch um 20-25% reduziert werden konnte. Dies ist ein sogenanntes Closed-Loop-Stickstoffsystem, bei dem die Maschine automatisch die PPM-Werte in den Reflow-Zonen aufrechterhält und regelt. Dasselbe Steuerungssystem sorgt auch für eine ausreichende Trennung zwischen Heiz- und Kühlbereich, um sicherzustellen, dass die Reflow-Prozesse abgeschlossen werden.

Der Transport der Leiterplatten wird durch ein vielseitiges Fördersystem gewährleistet, das auch höheren Anforderungen gerecht wird. Zu den Merkmalen dieses Fördersystems gehören eine verstellbare Querwelle und Breite sowie Linearführungen und Präzisionsschrauben, die den Leiterplatten einen reibungslosen Weg entlang der gesamten Linie im Ofen ermöglichen. Eine Präzisionszentrierplatine ist ebenfalls Teil des Geräts, um jederzeit ein qualitativ hochwertiges Reflow-Löten zu gewährleisten.

Der Omni ES7 erfüllt alle EU-Anforderungen zur bleifreien Elektronikfertigung, da er optimiertes und validiertes bleifreies Reflow-Löten bietet. Mit Hilfe eines Testfahrzeugs werden die tatsächlichen Bauteiltemperaturen gemessen und die Gleichmäßigkeit über die Bretter hinweg bestätigt. Um einen optimalen Betrieb der Maschine zu gewährleisten, werden CPK-Daten während des gesamten Produktionsprozesses gesammelt.

Die Software und Bedienelemente des Omni ES7 wurden im Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit entwickelt. Das Windows®-Betriebssystem ist vielseitig und einfach zu bedienen. Dank der 3D-GUI kann der Bediener die gesamte Maschine, den Prozess und das Produkt, das gelötet wird, in Echtzeit sehen. Alle Electrovert-Systeme enthalten ein benutzerdefiniertes Schnellansichtsfenster mit „Dashboard“ sowie eine Schnellansichtsfunktion, mit der Ingenieure kritische Parameter während des Prozesses überwachen können. Darüber hinaus steht auch ein Barcode-Scansystem zur Verfügung, mit dem Produktivität, Prozesskontrolle und Rückverfolgbarkeit der Leiterplatten maximiert werden können. Das Scansystem erleichtert die Authentifizierung und Datenerfassung zu Verifikationszwecken und auch zur Auswertung von SMT-Produktionsdaten. Dies ist entscheidend, damit wir unsere CEM-Services pflegen und aktualisieren und immer auf höchstem Niveau arbeiten können.

Da die Leiterplatten- und insbesondere die SMD-Bestückung im Allgemeinen präzise und komplexe Prozesse erfordert, ist eine regelmäßige Wartung von Maschinen und Geräten eine Grundvoraussetzung. Der Omni ES7 wurde entwickelt, um diese Anforderung zu erleichtern, da er über mehrere integrierte automatische Wartungstechnologien verfügt. Die Neuheit in diesem Wartungssystem besteht aus Folgendem; ein tropffreies Kühlmodul und eine intelligente Flusssteuerung, die eine zweistufige Filtration bis zur Selbstreinigung ermöglicht, ohne dass der Betrieb unterbrochen werden muss.